Home » Chronologie

Chronologie

2020   Im Jahr 2020 stand APHIN, wie viele andere Vereine auch, im Schatten der Corona-Pandemie. Bis auf eine einzige Veranstaltung und einige Treffen unserer Arbeitgruppen zu Beginn des Jahres 2020  mussten wir alle anderen Veranstaltungen absagen, darunter unsere vierte APHIN-Tagung Ende November 2020. Da APHIN grundsätzlich alle Arbeiten und Veranstaltungen ehrenamtlich durchführt, wurde APHIN durch die Corona-Pandemie zumindest finanziell nicht stark belastet. Spenden, die sonst durchaus üblich sind, blieben allerdings 2020 aus. Optimistisch in die Zukunft blickend haben die Mitwirkenden von APHIN das Jahr 2020 dazu genutzt ein ansprechendes Programm für das Jahr 2021 zu entwickeln.
2020 wurde APHIN auf der Plattform Google/my business registriert und hat dort mittlerweile mehrere Fünfsterne-Bewertungen erhalten. Unsere wissenschaftliche Reihe Philosophie, Naturwissenschaft, Technik  ist 2020 um ein weiteres Band gewachsen und zählte zum Jahresende elf Bände. Gleichfalls zum Jahresende zählte APHIN 94 Mitglieder.
2019   Das Jahr 2019 stand im Zeichen der Konsolidierung der bestehenden Veranstaltungen, Arbeits- und Forschungsgruppen. APHIN hat inzwischen zehn verschiedene Veranstaltungen in seinem Programm, die zum Teil jährlich und Teil im Zweijahresrhythmus stattfinden, darunter Tagungen, Symposien, Seminare, Bildungs- und Fortbildungsveranstaltungen, Vorträge und  philosophisch-historische Stadspaziergänge. Besonders hervorzuheben sind unsere gemeinnützigen Symposien, die sich zu einem Highlight im Veranstaltungsprogramm von APHIN entwickelt haben und alle zwei Jahre in Göttingen stattfinden. Ende November 2019 widmete sich das Symposium dem Thema  Realität und Wirklichkeit – Vom Finden und Erfinden unserer Welt. Unser philosophisch-historischer Stadtspaziergang führte uns im Frühjahr 2019 nach Dresden. Unsere wissenschaftliche Reihe Philosophie, Naturwissenschaft,Technik wurde 2019 um drei Bände bereichert, darunter ein Tagungsband und zwei Monographien, und umfasst nunmehr zehn Bände.
Im Oktober 2019 fand die sechste Mitgliederversammlung statt, in welcher der bestehende dreiköpfige Vorstand um zwei weitere Mitglieder erweitert wurde. Diese Erweiterung wurde nötig, da seit Gründung von APHIN die Vorstandsaufgaben beständig zugenommen haben, vor allem durch die Erweiterung des Veranstaltungsspektrums, die Gründung neuer Arbeitsgruppen und die wachsende Anzahl an Mitgliedern (89 zum Jahresende 2019).
2018   2018 ist das seit Gründung von APHIN ereignisreichste Jahr. Im Januar endete das erste APHIN-Online-Seminar, im Frühjahr wurde das erste philosophische Seminar in Ulm und im Juni das erste APHIN-Symposium in Göttingen druchgeführt. Im Juli fand das vierte APHIN-Leseseminar im Kloster St. Maria in Esthal und Ende November bereits unsere dritte große APHIN-Tagung statt, die das Motto Zukunft gestalten trug und an der knapp 60 Teilnehmer und über zwanzig Referenten*innen mitwirkten. Im Sommer wurde im Rahmen von APHIN der Arbeitskreis Philosophie und Informatik gegründet und der Arbeitskreis Philosophie der Technik hatte sein 35. Arbeitstreffen. Ende des Jahres formierte sich der neue Arbeitskreis Philosophie und Kunst. Im November erschien der siebte Band unserer wissenschaftlichen Reihe. Die Mitgliederzahl hatte 2018 ihren bislang stärksten Zuwachs. Und so zählte Ende 2018 APHIN 87 Mitglieder. Mit der Zahl der Mitglieder, den neuen gemeinnützigen Veranstaltungen und den neuen ebenfalls gemeinnützigen Arbeitskreisen innerhalb von APHIN sind die erforderlichen organisatorischen und verwaltungstechnischen Aufgaben und Arbeiten stark angestiegen. Um so erfreulicher ist es, dass alle diese Aufgaben und Arbeiten immer noch ausschließlich ehrenamtlich durchgeführt werden.
Am 19. Oktober 2018 wurde APHIN e.V. fünf Jahre alt. Die folgende Datei gibt einen Überblick:
·  Fünf Jahre APHIN e.V.
2017   2017 zeigte sich als ein Jahr des Übergangs. Die Mitgliederzahl stieg auf 70 und auch das Spektrum der fachlichen und örtlichen Herkunft der Mitglieder erweiterte sich. So lag es nahe, konkrete Planungen für eine Erweiterung des Veranstaltungsprofils und der Veranstaltungsorte durchzuführen. So wurde beschlossen, die bereits bestehenden Veranstaltungen um ein jährlich stattfindendes philosophisches Seminar zur Metaphysik und Erkenntnistheorie in Ulm, um ein im Zweirahresrythmus stattfindendes Symposium zu ausgewählten philosophischen Fragen und Problemen in Göttingen und um ein Online-Seminar zu erweitern. Das erste Online-Seminar hatte die Dauer eines Semesters, begann im Oktober 2017. Im Mai 2017 fand unser zweiter historisch-philosophische Stadtspaziergang statt, der uns nach Wien führte.
2016   Das Jahr 2016 stand ganz im Zeichen der zweiten großen APHIN Tagung APHIN II 2016 – Welt der Artefakte die wir im wunderschönen Festsaal der unter Denkmalschutz stehenden Alten Schule Enkirch an der Mosel veranstalten. Es war eine sehr erfolgreiche öffentliche, wissenschaftliche und interdisziplinäre Tagung, die – wie bereits unsere erste Tagung – mit vielen Stimmen des Lobes bedacht wurde (siehe Menüpunkt APHIN-Tagungen links). Im Sommer fand unser zweites Leseseminar im Kloster St. Maria in Esthal statt, das Poppers Logik der Forschung gewidmet war. Gleichfalls im Sommer ist auch der dritte Band unserer wissenschaftlichen Buchreihe Philosophie, Naturwissenschaft und Technik erschienen. Die Mitgliederzahl stieg im Jahr 2016 auf 59, was zum Anlass genommen wurde, das öffentliche und wissenschaftliche Veranstaltungsprogramm von APHIN in den kommenden Jahren sukzessive zu erweitern.
2015   Das Jahr 2015 war für APHIN ein sehr erfolgreiches. Bereits im Frühjahr wurde APHIN neben der Volks- und Berufsbildung/Studierendenhilfe auch die Gemeinützigkeit in puncto Wissenschaft und Forschung zugesprochen. Im Sommer gründeten wir mit dem Titel Philosophie, Naturwissenschaft und Technik eine eigene wissenschaftliche Reihe, die mit dem Tagungsband Prolegomena unserer ersten interdisziplinären Tagung eröffnet wurde. Besonders erfreulich ist, dass wir seit Jahresbeginn mit Dr. Ernst und Helga Kohlhage und seit Jahresende mit der BEE Medic GmbH zwei zuverlässige Premiumsponsoren an unsere Seiten haben. Wir danken beiden! Am 19. Oktober 2015 wurde APHIN zwei Jahre alt. Und im Dezember durften wir unser 50. Mitglied begrüßen.
2014   Der vierte Rundbrief 04 2014/3 erschien bereits im Herbst 2014. Vom 28. bis zum 30. November veranstaltete APHIN unter dem Titel APHIN I 2014 – Prolegomena seine erste öffentliche, wissenschaftliche, interdisziplinäre Tagung. An der Tagung nahmen über vierzig Personen teil, darunter die fünfzehn Vortragenden von renommierten Universitäten und Akadademien aus dem gesamten Bundesgebiet, Griechenland, Italien und der Schweiz. Zu den Teilnehmern gehörten neben Fachexperten, auch Studierende und interessierte Bürgerinnen und Bürger. Die erste Mitgliederversammlung fand am 30. November 2014 im Geburtshaus des Nikolaus von Kues in Bernkastel-Kues statt. Zu diesem Zeitpunkt hat APHIN zweiundreißig Mitglieder.
2013   Im Frühjahr 2013 wurde diese Idee auf die Naturwissenschaften erweitert und für den Arbeitskreis die Bezeichnung Arbeitskreis philosophierender Ingenieure und Naturwissenschaftler (APHIN) gewählt. Auch eine englische Übersetzung wurde bereits ins Auge gefasst: Society of philosophizing Engineers and Scientists.
Am 19. Oktober 2013 wurde der Arbeitskreis in Baden-Baden offiziell gegründet. An der Gründung nahmen sieben Mitglieder teil. Am 24. Oktober 2013 erfolgte die Feststellung der Gemeinnützigkeit durch das zuständige Finanzamt und am 2. Dezember 2013 die Eintragung in das Vereinsregister durch das zuständige Amtsgericht. APHIN wurde damit zu APHIN e.V. Ende des Jahres erschien der erste Rundbrief 01 2013/1 (siehe Menüpunkt Presse/… links).
2012   Im Juni 2012 wurde die Idee zu einem Arbeitskreis philosophierender Ingenieure geboren und erste Gespräche mit potentiellen Mitwirkenden geführt.