Home » 3. APHIN-Symposium 2021

3. APHIN-Symposium 2021

Die Philosophie und ihre Kinder – Zur Emanzipation wissenschaftlicher Disziplinen Göttingen, 18. bis 21. November 2021

Im November 2021 wird abermals in Göttingen das 3. APHIN-Symposium stattfinden. Es steht unter dem Titel: Die Philosophie und ihre Kinder – Zur Emanzipation wissenschaftlicher Disziplinen. Interdisziplinäres Denken ist durchgängiges Markenzeichen der Veranstaltungen des APHIN, insbesondere der Tagungen und Symposien. Bei diesem 3. Symposium soll nun Interdisziplinarität selbst zum Leitthema werden: Alle sogenannten Einzelwissenschaften haben sich im Laufe der Geschichte aus der großen antiken Einheitswissenschaft Philosophie herausgelöst. Wann ist das jeweils geschehen und warum gerade dann? War es eine friedliche und freundliche Trennung oder ein Ausbruch oder Hinauswurf? Wieviel philosophisches Erbe steckt noch immer in den verschiedenen Fachdisziplinen, und welche Rolle spielt es dort? Und wie war und ist heute das Verhältnis zwischen Mutter und Kindern: Rufen sie sich gelegentlich an, um nach einem Kochrezept zu fragen oder zu einem Festtag zu gratulieren oder haben sie sich womöglich ganz aus den Augen verloren und wollen nichts mehr voneinander wissen? Sprechen sie überhaupt noch dieselben Sprachen oder gibt es wenigstens Dolmetscher? Diese und viele andere Fragen könnten im November 2021 in Göttingen gestellt und diskutiert werden.

Die Deutsche UNESCO-Kommission hat die Schirmherrschaft für dieses Symposium übernommen.

Wie die beiden vorherigen Symposien findet auch dieses in Kooperation mit dem Philosophischen Seminar der Georg-August-Universität Göttingen statt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte gerne an: symposium(at)aphin.de

Call for Paper
     Download (PDF)