Home » Mitglieder und Förderer

Mitglieder und Förderer

Der Arbeitskreis APHIN hat wissenschaftliche und fördernde Mitglieder. Wissenschaftliche Mitglieder haben einen Hochschul- oder Universitätsabschluss und Interesse an wissenschaftlichen, bildungs-, kunst- oder kulturorientierten Fragen und Problemen im Spannungsfeld von Philosophie, Naturwissenschaft und Technik. Sie schauen mit Freude und Neugier über ihren eigenen fachlichen Tellerand hinaus. Zum Markenzeichen von APHIN gehört eine lebendige Interdisziplinarität, wobei die Philosophie das Band ist, das die verschiedenen Disziplinen unserer Mitglieder verknüpft und eint.

Fördernde Mitglieder sind natürliche oder juristische Personen. Sie unterstützen den Arbeitskreis ideell oder durch Zuwendungen. Ohne sie könnte APHIN seine vielfältigen gemeinnützigen Aktivitäten nicht leisten und einen großen Teil seiner öffentlichen Veranstaltungen nicht durchführen.

Der Mitgliedsbeitrag für wissenschaftliche Mitglieder beträgt 12 €/Jahr und für fördernde Mitglieder 24 €/Jahr. Zu den Mitgliedern zählen derzeit Ingenieure, Naturwissenschaftler, Philosophen, Mathematiker, Informatiker, Mediziner, Theologen, Pädagogen, Erziehungswissenschaftler, Wirtschaftswissenschaftler, Rechtswissenschaftler und andere.

Da zu den zentralen Zielen von APHIN auch die Föderung von Studierenden gehört, sind Studierende herzlich willkommen. Ihr Mitgliedsbeitrag beträgt 12 €/Jahr.

Wenn Sie den Arbeitskreis mit einer Spende oder als Sponsor oder Partner fördern möchten, dann senden Sie bitte eine Mail an info@aphin.de.

Unsere Satzung
    Download (PDF)

Spendenkonto    

Name: APHIN e.V.
Bank: VR-Bank Hunsrück-Mosel e.G.
IBAN: DE26570698060007908759
BIC: GENODED1MBA

Mitgliederprofil

Das vorstehende Bild ist während eines APHIN-Leseseminars im Kloster St. Maria in Esthal entstanden. Gelesen und dikutiert wurde ein Text eines Philosophen aus dem Mittelalter. Dem Bild liegt die an die Teilnehmer gerichtete Frage zugrunde, ob sie sich eher als philosophischer Laie (L) oder als Philosoph (P) einordnen und ob ihr Interesse an dem Text eher historisch (V = Vergangenheit) oder gegenwartsbezogen (G) ist. Das Bild zeigt, dass der überwiegende Teil der Teilnehmer, eher an der Frage interessiert ist, was uns der historische Text für unsere Gegenwart zu sagen hat. Es zeigt weiterhin, dass die Teilnehmer überwiegend zum Laien tendieren, obgleich einige der anwesenden Teilnehmer erfolgreich ein Studium der Philosophie absolviert haben. Schließlich zeigt das Bild, dass einige Teilnehmer sich nicht statisch als Punkt verordnen wollten, sondern dynamisch „als Bewegung“ oder „Prozess“, im Sinne einer Entwicklung oder eines lebendigen, nichtendenden Lernes. Da an dem Leseseminar nur zehn Teilnehmer anwesend waren, ist dieses Bild sicherlich nicht für alle Mitglieder von APHIN repräsentativ.